IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
Polamidon i.v. möglich ?
jimmy63
Beitrag 6.1.2016, 13:15
Beitrag #21


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 11
Beigetreten: 4.6.2011
Wohnort: köln
Mitglieds-Nr.: 1042



antwort zu einem alten Beitrag bezügl. Pola ballern ja nein
Ich bekomme mein Pola ohne Sirup, vom Arzt wegen meiner Zähne so angeordnet. Trotzdem ist es nicht zum Ballern geeignet, da es
nicht steril ist, (dafür gibt es extra Injektionslösungen). Ende der 90 Jahre habe ich sechs Jahre lang Metha i.v. konsumiert und ich konnte
nie genug kriegen. War auf 250 mg Metha (25ml) und nahm manchmal bis zu 60 ml(600mg) in24h Std. Da wird mir heute schlecht bei, wenn ich daran denke.
Ich bin heute auf 115 mg Pola oral, (den letzten Druck habe ich mir 2001 gemacht), und ich habe seit Jahrzehnten take home, habe sämtlichen
Beigebrauch nach und nach überwunden und bin zu einem für mich normalen Umgang mit Alkohol zurückgekehrt. Beim Fußball schauen mal
ein, zwei Kölsch und dann wieder nix je nach dem für ein zwei Wochen. Auch die alle paar Monate kurzen Abstürze mit Benzos habe ich
immer mehr im Griff. Zuletzt waren es 43 Wochen, jetzt bin ich wieder in Woche 34.Ich zähle jeden Montag die wievielte Woche ist, also ist es noch ein
Thema, dieses Dreckzeug. Mit Polamidon komme ich sehr gut klar.Kürzlich habe ich einen Versuch unternommen mich auf Substitol umzustellen,
aber davon habe ich gar nichts gemerkt, auch als Näschen nichts.Ballern wollte ich es nicht, mit dem Thema bin ich durch. Das reizt mich
auch nicht mehr.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass für viele Substituierte ein Problem entsteht, wenn man sein Metha/Pola zum trinken bekommt und das Ballern einfach unter den
Tisch fallen soll.Das funktioniert bei Abhängigkeiten aber in der Regel nicht. Viele sind eben nicht nur vom Opiat abhängig, sondern auch von der Konsumform
und das ist in der Theorie für die meisten Ärzte und
Soz.Arbeiter schlecht oder gar nicht nachzuvollziehen. Ich leide selbst große Angst darunter, das meine Freundin ihr Polamidon spritzt und nicht davon
los kommt. Aber ich liebe sie sehr und es ist für mich schon eine Frage der Toleranz, denn ich liebe sie so wie sie ist und nicht wie ich sie gerne hätte,
und wir sind im Gespräch. Ich hoffe das sie das noch schafft. Meine Erfahrung sind dahingehend, das Pola oral, ausser dem kurzen anfluten, mindestens genauso gut und lange wirkt,
vielleicht sogar etwas länger. Schlimm finde ich nach wie vor unser BtmG, die Knebelverträge, denen die Ärzte unterliegen und die BtmGVV. Ein Urlaub im
europäischen Ausland darf ich machen, aber in unser Ferienhaus auf der Schwäbischen Alb kann ich ohne Tricks nicht( oder irgenwo in den Bayrischen oder Schwarzwald), den es gibt dort im Umkreis von
weder größere Dörfer geschweige den Ärzte und Apotheken. Ich schreibe öfter für die JuBaz (Junkfurter Ballergazette, einer Betroffenenzeitung)
als Gast, denn ich lebe in Köln und ich setze mich seit Jahren für die Verbesserung unserer Situation ein. Mit dem Kopf durch die Wand geht nichts, aber steter
Tropfen hölt das BtmG und seine Auswüchse. Es gibt noch so viel zu tun und zu ändern, aber in den 30 Jahren, die ich drauf bin, hat sich schon
viel getan. Toleranz untereinander und gegenüber bzw mit den Ärzten offen und klar versuchen durchzusetzen, was man möchte und möglichst
nicht hintenrum und durch tricksen. Damit habe ich ausser bei einem Arzt durchweg gute Erfahrungen gemacht. Das finden viele vielleicht
schleimig, aber ich würde die Beziehung zu meinem derzeitigen Arzt nur mit dem Wort erfolgreich beschreiben. In sechs Jahren, weg vom Alk, (seit 3 Jahren) weg von den Benzos (läuft seit 2 Jahren
Hepatitis C seit 89 bekannt, seit April 2015 nicht mehr nachweisbar. Die Umstellung auf Substitol und die Rückumstellung auf Pola liefen ohne
Probleme, Marker UK, bzw Blut am Finger, und Leberwerte sind bei mir ohne Befunde. Es herrscht Gegenseitiges Vertrauen und daher
ist die Arzt Patienten Beziehung sehr relaxed.
Fazit: Pola kommt auch getrunken gut. Wer H Beigebrauch hat ist vielleicht einfach zu niedrig eingestellt. Vielleicht.....
Gruße J.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.6.2017 - 21:42