IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
Opiode ausreizen, Tipps zum herauskitzeln der Wirkung
Camping
Beitrag 13.3.2004, 09:16
Beitrag #1


member
**

Gruppe: member
Beiträge: 43
Beigetreten: 13.3.2004
Mitglieds-Nr.: 82



Hallochen, wink.gif

ich dachte eigentlich, dass ich mir mittlerweile eine Toleranz aufgebaut hatte, so das meine üblichen Dosen nicht mehr ausreichen um etwas zu spühren. Doch gestern gab ich mir 2 Perduretas Kapseln im ganzen (also theoretisch retardiert!) und schaute einen Film und siehe da, auf einmal kam wieder fast die volle Wirkung heraus, wie ich sie immer kannte.

Dabei dachte ich immer, dass ich mit der Zeit die Wirkung immer besser kennen & schätzen lerne, doch meine anderen, vorherigen Rausche waren weniger schön bei gleicher Dosierung. Später als ich dann schlafen wollte überrumpelte es mich noch einmal und die Euphorie kam seeeeehr deutlich zum vorschein wie ich sie lange Zeit vorher nicht hatte.

Nun frag ich mich jedoch wieso das so ist ? Liegt es an der Gewöhnung oder an den Aktivitäten die ich während dessen mache ? Langsam bekomme ich das Gefühl, dass absolutes nichts machen das aller beste ist um die volle Wirkung herauszukitzeln. Selbst am PC surfen/chatten ist für mich schon zu viel Bewegung um mir es richtig gut gehen zu lassen Was habt ihr denn so für Erfahrungen gemacht und was könnt ihr dazu sagen ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 13.3.2004, 10:58
Beitrag #2


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



Nur eine Aktivität wäre mir zu langweilig, ich mag es gerne, unterschiedliches während des Turns zu unternehmen. Um dir wegen deiner Frage bzgl. Toleranz weiterhelfen zu können, wäre es schon gut, wenn du was zu deinem Konsummuster sagen würdest smile.gif

Btw: welcome@FOF smile.gif

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Camping
Beitrag 15.3.2004, 08:17
Beitrag #3


member
**

Gruppe: member
Beiträge: 43
Beigetreten: 13.3.2004
Mitglieds-Nr.: 82



Hatte dir ja schon mal was dazu geschrieben. (bin der Campingplatz aus dem DF)
Ich nehme durchschnittlich um die 100mg Codein, in letzter Zeit fast wöchentlich und steigere selten die Dosis. Zuerst hatten wir ja die spanischen Tabs vermutet, aber diesmal haben sie sogar im ganzen (retardiert) ganz gut gewirkt, wie ich finde.

Ich bin ziemlich verwundert, dass das diesmal soo gut gewirkt hat. Vielleicht liegt es bei mir auch wirklich an den Aktivitäten, so dass das Feeling bei zuviel unter geht.

Was macht ihr denn alles für Sachen, wenn ihr euch Opioide gebt ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ROFFEL
Beitrag 15.3.2004, 13:57
Beitrag #4


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 610
Beigetreten: 14.2.2004
Mitglieds-Nr.: 61



@Fenta: hast du erfahrung mit Valeron? Is die einzeldosis valeron mit der von tramadol zu vergleichen?

Der Beitrag wurde von ROFFEL bearbeitet: 15.3.2004, 13:57
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 16.3.2004, 01:58
Beitrag #5


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



ZITAT(Camping @ 15.3.2004, 08:17)
Hatte dir ja schon mal was dazu geschrieben. (bin der Campingplatz aus dem DF)
Ich nehme durchschnittlich um die 100mg Codein, in letzter Zeit fast wöchentlich und steigere selten die Dosis. Zuerst hatten wir ja die spanischen Tabs vermutet, aber diesmal haben sie sogar im ganzen (retardiert) ganz gut gewirkt, wie ich finde.

Ich bin ziemlich verwundert, dass das diesmal soo gut gewirkt hat. Vielleicht liegt es bei mir auch wirklich an den Aktivitäten, so dass das Feeling bei zuviel unter geht.

Ah ja, jetzt erinnere ich mich smile.gif

Das mit den Tabletten (Perduretas) kann aber trotzdem damit zusammenhängen (z.B. nichthomogene Wirkstoffverteilung, ungleichmäßige Galenik, ... etc.), wobei natürlich auch die Aktivitäten einen entscheidenden Einfluss auf die Entfaltung des Turns haben. Also falls du der Sache auf den Grund gehen willst, nimm am besten mal ein anderes Präparat, im Ausschlussverfahren können sich dann Ursachen erkennen lassen.
Was immer du tust, halt mich bitte darüber auf dem Laufenden, mich interessiert soetwas nämlich auch immer sehr smile.gif

ZITAT
Was macht ihr denn alles für Sachen, wenn ihr euch Opioide gebt ?
Das kommt auf das Opioid an. Auf Tramadol oder Tilidin z.B. unterhalte ich mich sehr gern und angeregt mit anderen, gehe mitunter auch gern ein Stück spazieren, wenn das Wetter stimmt oder gehe auf nicht zu stressige Parties (z.B. im Familienkreis, da hält sich die Hektik eher in Grenzen). Außerdem höre ich gerne Musik, bei schönem Wetter kann man auch in der Gegend herumfahren und bei guter Musik die Natur genießen. Da ich selbst auf Opioiden aber nicht Autofahren möchte, lasse ich mich manchmal von anderen herumfahren.
Bei stark sedierenden Opioiden wie Codein oder DHC relaxe ich am liebsten einfach. Ich unterhalte mich zwar auch da mit anderen, aber ich liege viel lieber, als auf aktivmachenden Opioiden. Musik höre ich immer gern (außer beim direkten Nodden, da ist sie manchmal nicht hilfreich).

@roffel: Yep, Valoron kenn ich, die Dosen sind bei mir auch meistens gleich, wobei ich als Initialdosis aufgrund des durch die schnelle Anflutung bedingten höheren emetischen Potentials in der Regel nie mehr als 30mg Tilidin nehme.

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jafp23
Beitrag 16.3.2004, 14:45
Beitrag #6


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 16
Beigetreten: 29.1.2004
Wohnort: Bayern<Deutschland<Europa<....
Mitglieds-Nr.: 33



ZITAT(ROFFEL @ 15.3.2004, 13:57)
@Fenta: hast du erfahrung mit Valeron? Is die einzeldosis valeron mit der von tramadol zu vergleichen?

ich antworte mal auch wenn ich nicht gefragt bin wenn es jemanden stört einfach überlesen...
imho is valoron (das Orginal Valoron® N und Tilidin Ratiopharm )
viel von der wirkung her besser als tramal
dosis na ja man brauch halt weniger als bei tramal so von ca 50mg bis na ja muß man selber wissen...
(ab ca 3xx mg gibt es keine wirkung mehr wegen dem Naloxon das dann in einer dosis vorliegt die nicht mehr abgebaut erden kann---> es wird unangenehm)

Der Beitrag wurde von Jafp23 bearbeitet: 16.3.2004, 14:45


--------------------
And the facts that remain in your memory are what will become your truth
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Xanax
Beitrag 16.3.2004, 18:30
Beitrag #7


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 19
Beigetreten: 28.1.2004
Mitglieds-Nr.: 19



ZITAT(Camping @ 15.3.2004, 08:17)
Was macht ihr denn alles für Sachen, wenn ihr euch Opioide gebt ?

früher tv geschaut oder musik gehört oder mit freunden was unternommen,mittlerweile nehm ich keine opiate mehr(außer aus medizinischen gründen,z.B heute codein wegen starkem reizhusten,aber nur 50mg),weil langweilig geworden.habs jahrelang konsumiert,gibt mir einfach nix neues mehr.außerdem is ne abhängigkeit asi wie sau
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 16.3.2004, 18:54
Beitrag #8


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



@Jafp: Hier kann auch jeder antworten, dazu ist das Forum ja da smile.gif
Ich brauche pro konsumtag mehr Tilidin als Tramadol, weil die Tramadolwirkung viel länger anhält (meistens 75-100mg Tramadol oder 100-125mg Tilidin innerhalb von 12-15h).

@Xanax: Da hab ich von dir vor 1-2 Monaten im Chat aber noch was ganz anderes gehört. Woher die plötzliche Meinungsänderung?

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Xanax
Beitrag 16.3.2004, 20:00
Beitrag #9


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 19
Beigetreten: 28.1.2004
Mitglieds-Nr.: 19



ZITAT(Fentanyl @ 16.3.2004, 18:54)
@Xanax: Da hab ich von dir vor 1-2 Monaten im Chat aber noch was ganz anderes gehört. Woher die plötzliche Meinungsänderung?

MfG; Fenta

nunja,die kurze zeit in der thera hat ihre spuren hinterlassen.ich sag ja auch nich nie wieder opiate,aber in der häufigkeit wie früher nich mehr. alle 2 monate mal n nette portion dhc reicht oder mal ne temgesic injektionslösung(da habe ich ne gute quelle,zwar teuer,aber sicher),aber eher alle 3-4 monate,dann verliert es auch nich an reiz smile.gif

Der Beitrag wurde von Xanax bearbeitet: 16.3.2004, 20:03
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 16.3.2004, 20:09
Beitrag #10


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



Hat die dir denn was gebracht (also die Therapie)?
Ansonsten sag ich mal: Viel Erfolg bei deinem neuen Konsummuster, wenns klappt, wär ja gut! smile.gif
Aber versuche halt nicht, Opioide durch Drogen wie Benzos zu kompensieren, das wär übel (aber weißt du ja vermutlich selbst smile.gif)

LG, Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Xanax
Beitrag 16.3.2004, 20:20
Beitrag #11


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 19
Beigetreten: 28.1.2004
Mitglieds-Nr.: 19



ZITAT(Fentanyl @ 16.3.2004, 20:09)
Hat die dir denn was gebracht (also die Therapie)?
Ansonsten sag ich mal: Viel Erfolg bei deinem neuen Konsummuster, wenns klappt, wär ja gut! smile.gif
Aber versuche halt nicht, Opioide durch Drogen wie Benzos zu kompensieren, das wär übel (aber weißt du ja vermutlich selbst smile.gif)

LG, Fenta

jo,insofern was gebracht,dass ich nicht mehr ersatzdrogen suche smile.gif bin atm völlig clean,nich mal thc,aber bald(also in 4-6 wochen) wollt ich auch ma wieder kiffen.
danke für die wünsche,will mal hoffen,dass es klappt und es nich wieder ausahtet,so wie früher. zwinker.gif daher ja auch die beschränkung auf alle 4 monate mal,sonst gehts auf jeden wieder nach hinten los und das will ich unbedingt vermeiden.

vlg,Xanax
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Camping
Beitrag 20.3.2004, 19:51
Beitrag #12


member
**

Gruppe: member
Beiträge: 43
Beigetreten: 13.3.2004
Mitglieds-Nr.: 82



Ja ich habe noch ein paar Cod Eff. Brausetabs, mit denen ich es in kommender Zeit mal testen werde.

Gerade eben experimentier ich mit Tramadol, welches mir auf Anhieb sehr gut gefällt. Keine Mattigkeit, dafür eine schöne sehr klare "gute Laune" mit einem herrlichen Feeling im Kopf. druffi.gif Ich frag mich was da vorgeht, fühlt sich jedenfalls sehr angenehm an - bin höchst überrascht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HenryMiller
Beitrag 21.3.2004, 19:01
Beitrag #13


complete member
****

Gruppe: member
Beiträge: 124
Beigetreten: 28.1.2004
Mitglieds-Nr.: 10



Wünsche dir auch viel Erfolg beim durchhalten, Xanax!

Ich les deine Posts übrigens sehr gerne!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 21.3.2004, 23:59
Beitrag #14


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



ZITAT(Camping @ 20.3.2004, 19:51)
Ja ich habe noch ein paar Cod Eff. Brausetabs, mit denen ich es in kommender Zeit mal testen werde.

Von denen kann ich nur gutes berichten: Schnellerer Wirkungseintritt, als bei Kapseln, gute, effektive Galenik, und vorteilhaft, wenn man das Paracetamol extrahieren möchte.

ZITAT
Gerade eben experimentier ich mit Tramadol, welches mir auf Anhieb sehr gut gefällt. Keine Mattigkeit, dafür eine schöne sehr klare "gute Laune" mit einem herrlichen Feeling im Kopf.  druffi.gif
Kann ich bestätigen smile.gif
Pass aber auf, dass du es nicht zu oft nimmst, hat auch ein sehr hohes Abhängigkeitspotential.

ZITAT
Ich frag mich was da vorgeht, fühlt sich jedenfalls sehr angenehm an - bin höchst überrascht.
Get the Info d.gif

@Xanax: Ich wünsch dir auch viel Erfolg, würde mich ehrlich für dich freuen, ich hab ja teilweise mitbekommen, was du durchgemacht hast! umarm.gif
Berichte ab und an mal, wies so bei dir läuft smile.gif

MfG, Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
luxuries
Beitrag 27.1.2005, 00:01
Beitrag #15


FOF light affinity
Gruppensymbol

Gruppe: gesperrter user
Beiträge: 457
Beigetreten: 16.1.2005
Wohnort: klein Paris / Leipzig
Mitglieds-Nr.: 224



kann man tramal verstärken wenn man vorher paracetamol nimmt? oder gibts da in der richtung möglichkeiten?


--------------------
- genie wahnsinn untreu revolution resurrection // Requiem - |[ - teamluxuries

UND MÖGEST DU IMMER RÜCKENWIND HABEN UND STETS SONNENSCHEIN IM GESICHT!
UND MÖGEN DIE SCHICKSALSSTÜRME DICH HINAUF TRAGEN, BIS DASS DU MIT DEN STERNEN TANZT

Ich möchte riskieren wie ein Narr auszusehen ... für Gefühle, für meine Träume, für das Abenteuer lebendig zu sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
behappy999
Beitrag 27.1.2005, 20:15
Beitrag #16


real member
***

Gruppe: member
Beiträge: 95
Beigetreten: 16.12.2004
Mitglieds-Nr.: 211



ZITAT(luxuries @ 27.1.2005, 00:01)
kann man tramal verstärken wenn man vorher paracetamol nimmt? oder gibts da in der richtung möglichkeiten?

Opioide könntest Du theoretisch verstärken, indem Du den Blut-Hirn-Schranken-Mechanismus beeinflußt (Durch Einnahme eines p-Glycoprotein-Inhibitors). Das ist allerdings nur bei "latent inaktiven" Opioiden "belegt"; bei aktiven Opioiden wie Tramadol hätte ich da Angst (weiß nicht ob berechtigt, möchte aber mal zur Vorsicht warnen). Ich würde dies lassen. Selbst wenn es problemlos ginge, könnte es Dich u.U. schon in gefährliche OD-Bereiche bringen...
/edit: Oder zunächst das absolut unterdosierte Bitter Orange (Orangensaft statt normalerweise Orangensirup und Chinin-Getränk statt normalerweise Chinin-Tabs!!) die Tramadol-Verstärkung antesten und dann entsprechend runterdosieren..... :edit/

Oder Du nimmst "latent inaktive" Opioide -ohne PGP-Inhibitor - und sättigst damit die peripheren Opioid-Rezeptoren ab; könnte sein, daß dann die Konzentration an den zentralen Rezeptoren steigt..... ABER: ALLES NUR HYPOTHESE - HABE ES NOCH NICHT PROBIERT - KEINE AHNUNG, OB ES GEMEINE NEBENWIRKUNGEN HAT....

Paracetamol hingegen halte ich hier nur als Vergällungsmittel (nur meine pers. Meinung)

Der Beitrag wurde von behappy999 bearbeitet: 28.1.2005, 17:53


--------------------
Imodium - Und der Tag gehört Dir
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.1.2018 - 14:37