IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
Extraktion von Fentanyl Pflaster, Wie kann ich genau Fentanyl Pflaster extrahieren ??
selo44
Beitrag 27.8.2011, 14:45
Beitrag #1


newbie


Gruppe: member
Beiträge: 1
Beigetreten: 27.8.2011
Mitglieds-Nr.: 1088



Hallo,

ich würde gerne wissen, wie ich genau Fentanyl Pflaster extrahiere, da es sehr ungesund ist es so oral einzunehmen bzw. zu lutschen. Wie nehme ich die Lösung ein ? Wie lange muss ich warten iund auf was muss ich besonders achten ? Wieviel prozentigen Ethanol muss ich benutzen ?? Ich würde mich sehr freuen auf eine genaue Antwort .
Ich habe jahrelange Erfahrung mit Opioiden und nehme sie nur noch ab und zu wenn ich sie mal so kriege.


Mit freundlichen Grüßen

selo
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tramadol0r
Beitrag 28.8.2011, 00:03
Beitrag #2


FOF alltime on
**********

Gruppe: member
Beiträge: 1741
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 516



Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so oder so sehr gefährlich ist bzgl. Fentanyl-Konsum. Mit Sicherheit aber ist es weit sicherer die Pflaster "wie gehabt" zu lutschen, als mit unkalkulierbarem Extrakt zu "arbeiten". Schädlich im Sinne von ungesund ist an den Pflastern unmittelbar jedenfalls eher nichts im Vergleich zu einer daraus hergestellten Lösung mit einem Extrakt.

Der Beitrag wurde von Tramadol0r bearbeitet: 28.8.2011, 00:05
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Practicus
Beitrag 28.8.2011, 11:15
Beitrag #3


FOF addicted
********

Gruppe: member
Beiträge: 818
Beigetreten: 8.12.2006
Wohnort: Ruhr-West
Mitglieds-Nr.: 652



@selo

lass bitte die finger von solchen versuchen!

selbst wenn du das fenta erfolgreich extrahieren könntest, hättest du am ende eine lösung mit vollkommen unkalkulierbarem wirkstoffgehalt!

da fenta gegenüber morphin 100-fach, gegenüber reinem diamorphin immer noch 40-fach wirksam ist, kann dein extrakt bis zu 1g morphinäquivalent enthalten.

iv oder nasal konsumiert, hat fenta zudem eine sehr kurze wirkdauer von maximal einer stunde - wenn du dann noch lebst!

lg

praxx
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ROFFEL
Beitrag 30.8.2011, 19:24
Beitrag #4


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 610
Beigetreten: 14.2.2004
Mitglieds-Nr.: 61



Ich rate auch davon ab.

So kannst du dir wenigstens ausrechnen, wieviel mg Wirkstoff / Flächeneinheit (bei gleichmäßiger Verteilung, ich nehme an durch Diffussion im Herstellungsprozess herbeigeführt) enthalten ist.

Fentanyl ist sehr potent, und -besonders- dann, wenn du nur noch ab und zu Opioide nimmst, musst du sehr aufpassen, denn du hast keine oder zu vernachlässigende körperliche und psychische (!) Toleranz!!
Das bedeutet, dass du im schlimmsten Fall "wegnoddest" und dann nicht mehr aufwachst.

Pass auf dich auf.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JuleXxx
Beitrag 18.11.2011, 14:34
Beitrag #5


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 22
Beigetreten: 24.8.2011
Mitglieds-Nr.: 1083



Nur mal so als kleinen Denkanstoß:

-Wie auch andere Opioide provoziert Fentanyl eine ZNS-Depression. Das akute Bild weist im Wesentlichen ausgeprägte Sedierung, Ataxie (Störungen der Bewegungskoordination), Miosis (Verengung der Pupille), Atemdepression und Krämpfe auf, wobei die Atemdepression besonders hervorzuheben ist

Und du kannst, wenn du es exstrahierst, nicht richtig dosieren, und die gefahr einer Überdosis ist sehr hoch!

-Es gab eine Studie, die ergab, dass es zwischen 2005 und 2009 1000 Fentanyl-Drogentote gab, die Mehrheit starb an falscher Dosierung (Punkt 1)

usw. usf.

Ist echt scheisse! Glaub mir, ich weiß wovon ich rede!


--------------------
Jede Sucht hat mal mit einer Suche begonnen
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.10.2017 - 17:26