IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
oxycodon umrechnung
mojo
Beitrag 30.7.2013, 10:03
Beitrag #1


complete member
****

Gruppe: member
Beiträge: 116
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 517



hi
wie rechnet man 8mg subutex in oxycodon iv um?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Practicus
Beitrag 31.7.2013, 21:45
Beitrag #2


FOF addicted
********

Gruppe: member
Beiträge: 818
Beigetreten: 8.12.2006
Wohnort: Ruhr-West
Mitglieds-Nr.: 652



Guckst du Opioidinfo: Buprenorphin: Bioverfügbarkeit sublingual 55%, therapeutische Potenz 30. Oxycodon i.v. Bioverfügbarkeit 100%, therapeutische Potenz 3.
Rechnen musst du aber selbst!
Achtung: Buprenorphin flutet WESENTLICH langsamer an als Oxy iv! Die 8 mg BUP verteilen sich auf 24 Stunden, Oxy iv wirkt in wenigen Minuten voll! Höchstens 1/4 der Äquivalenzdosis auf Einmal!
Außerdem solltest du mindestens 24 Stunden kein BUP genommen haben, wenn Oxy wirken soll!
Und wichtig: Auf keinen Fall Oxy nachlegen, wenn du noch durch BUP besetzte Rezeptoren hast und Oxy deshalb schlecht wirkt - LEBENSGEFAHR!

LG

Praxx
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mojo
Beitrag 2.8.2013, 23:22
Beitrag #3


complete member
****

Gruppe: member
Beiträge: 116
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 517



also rechne ich meine 4mg subutex mall 10 und teile es durch 4?
dann komme ich auf 10mg kommt das hin.
versteh das net so ganz lool.
trotzdem viellen dank
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oktanbooster
Beitrag 9.1.2014, 10:04
Beitrag #4


FOF light affinity
******

Gruppe: member
Beiträge: 400
Beigetreten: 23.4.2005
Wohnort: Wien
Mitglieds-Nr.: 282



Oxycodon i.v. Potenz von 3? Also ich bin wahrlich kein Arzt aber ich sage DEFINITIV FALSCH! Und wie sogar, Oxycodon hat doch nur so eine Potenz weil es oral (hat ja oft gar 80-90%!) eine immense Bioverfügbarkeit hat! Man darf nicht vergessen das Morphin i.v. glaube ich (minimum sogar) GLEICHGESTELLT mit der Potenz von Oxycodon ist. Also ich bezweifel ehrlich gesagt deine Angaben hier. Nicht böse gemeint.

Liebe Grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Practicus
Beitrag 9.1.2014, 13:14
Beitrag #5


FOF addicted
********

Gruppe: member
Beiträge: 818
Beigetreten: 8.12.2006
Wohnort: Ruhr-West
Mitglieds-Nr.: 652



Da kommen ein paar Sachen zusammen, die nicht so ganz einfach sind.
Die angegebene "Potenz" bezieht sich auf die analgetische (=schmerzlindernde) und atemdepressorische Wirkung, nicht auf die Euphorie. Hinzu kommt die Toleranzentwicklung am g-Protein-gekoppelten µ-Opioidrezeptor mit seinen Untereinheiten.
Das bedeutet, dass durch einen Substanzwechsel unterschiedliche Untereinheiten des Rezeptors aktiviert werden und dadurch die Toleranz vermindert wird.
Das wiederum bedeutet, dass nach einem Substanzwechsel - in der Schmerztherapie nennt man das Opioidrotation - auch niedrigere Dosen erst mal gleiche oder stärkere Effekte auslösen können. Bei Oxycodon-Toleranz führt ein Wechsel zu Morphin oder Hydromorphon grundsätzlich zu einer stärkeren Wirkung.
Die Umrechnungstabelle gilt damit nur eingeschränkt, wenn gegen eine Substanz bereits eine hohe Toleranz vorliegt + da hilft nur die Dosistitration nach Pupillenweite

LG

Praxxx
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.6.2017 - 21:41