IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
substitution im ausland (europa angrenzend zu deutschland)
mojo
Beitrag 12.8.2014, 11:48
Beitrag #1


complete member
****

Gruppe: member
Beiträge: 116
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 517




Schönen guten Tag.
Ich hab mall eine Frage.
Gibt es in Europa ein Land wo man Heroin oder Morphin als take home verschrieben bekommen kann über 1woche?
Angeblich hab ich gehört soll in England es möglich sein sich Heroin für iv Zwecke verschreiben zu lassen.
Ich war heute in der Heroin Ambulanz und hatte eigentlich vor dort einzusteigen allerdings erfülle ich nicht die Bedingungen so wie es aus sieht.
Zu mir ich bin seit ich 19 bin auf Opiaten .
Jetzt bin ich 25.
Ich werd seit 2 Jahren als schmerzpatient substituiert so zu sagen.
Also nicht ganz legal.
Bei der Heroin Ambulanz muss man vorweisen das man mindestens 1 mall in substi war.
Allerdings wird mir das mein Arzt nicht bestätigen.
Da er mich eigentlich nicht substituieren darf.
Und ich und er nicht weis ob die das hinterfragen bei meinem Arzt und in psychosozialen betreuung bin ich auch nicht.
Ich bin offiziell als schmerzpatient eingetragen.
Jetzt hab ich gehört es soll Leute geben die sie zB in Frankreich auf subutex substituieren lassen und das subutex für einen Monat mit bekommen.
Gibt es sowas auch mit Heroin oder morphin oder DHC evt auch Methadon allerdings wird das auch nicht viel gesünder sein sich das zu ballern wen es mit dieser Zuckerlösung abgemischt ist.
Ich komm gut mit dem subutex zu recht wen ich es mir ballere.
Allerdings werde ich dann nicht alt werden.
Ich mercke jetzt schon das ich totall schlecht Luft bekomme weil meine Lunge ferklept und ich zusätzlich noch Asthma habe.
Würde mich sehr sehr über infos freuen.
MFG mo
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Practicus
Beitrag 6.9.2014, 11:36
Beitrag #2


FOF addicted
********

Gruppe: member
Beiträge: 818
Beigetreten: 8.12.2006
Wohnort: Ruhr-West
Mitglieds-Nr.: 652



Hallo Mojo,
das musst du als "Schmerzpatient" mit deinem Doc klären, für welchen Zeitraum er dir das Medikament verordnet. Ein Schmerzpatient darf Verordnungen für 30 Tage erhalten und selbständig darüber verfügen.
Ein "Mischen" von Substi und Schmerztherapie ist nicht möglich, da gilt entweder-oder!
Allerdings muss der Arzt auch bei einer Schmerztherapie die Verordnung beenden, wenn eine erkennbare "bestimmungswidrige" Verwendung erfolgt, du also mit frischen Einstichen oder Abszessen erscheinst oder mit deiner Dosis nicht auskommst.

Die Buprenorphinverschreibung in Frankreich ist zwar ziemlich locker, da musst du aber einen Wohnsitz in Frankreich und eine französische Krankenversicherung haben, gilt auch für die Morphinsulfat-Verordnung in Österreich (Substitol) oder die orale Heroinsubstitution in der Schweiz: Wohnsitz und Krankenversicherung im Land sind da erforderlich, und die Schweizer geben dir als Substi sicher keinen Aufenthalt.

In England dürfen Ärzte auch Diacetylmorphin verwenden, aber nicht zu Händen des Patienten verschreiben.

In den Niederlanden ist die Take-home-Verschreibung bzw Abgabe für 1-2 Wochen in den staatlichen Vergabezentren üblich, aber auch da ist Wohnsitz und Versicherung in den Niederlanden obligat.

Andere Frage: Du bist noch wahnsinnig jung und hast in deinem Alter noch so viele Möglichkeiten, dein Leben anders zu gestalten - wieso gibst du gegenüber einer Droge einfach auf? Ausbildung, Beruf, Familie, Zukunft - alles nix gegen das bißchen Rausch?

LG

Praxx

PS Apropos Heroinambulanz: Fändest du das toll, jeden Tag zwei oder drei Mal anzudackeln und unter Aufsicht deinen Fix zu machen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.6.2017 - 21:41