IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

4 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
Entretardierung?, von Tramadol ret
Ser Payne
Beitrag 17.8.2006, 15:56
Beitrag #1


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



Der Titel sagt es schon: Wie lässt sich Tramadol entretardieren? Während ich früher bei Oxy keine Probleme hatte, mam muss da ja nur die Galenik entfernen, stellen mich die Tramadol ret Tabletten diesbezüglich vor ein Problem.
Lassen die sich überhaupt entretardieren? Oder liegt der Wirkstoff selbst in Retardform vor?

Freu mich über jede kleiner Vermutung dahingehend, wobei Tramadol-User besonders willkommen sind.


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Beitrag 17.8.2006, 16:26
Beitrag #2





Gruppe:
Beiträge: 0
Beigetreten: --
Mitglieds-Nr.:

Bewertung: < 0 ( ) 2 >


um welches tramadol präp. handelt es sich denn?



greetz!

huxley
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tramadol0r
Beitrag 17.8.2006, 23:20
Beitrag #3


FOF alltime on
**********

Gruppe: member
Beiträge: 1741
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 516



Bei den Tramal von Grünenthal hat es gereicht, wenn ich sie einfach in 4 Teile zerbissen hab. Darauf rumkauen sollte man eher nich, sonst klebts dir an den Zähnen. Bei den Travex, die hab ich teilweise einfach nur halbiert....

Tramadol0r
Go to the top of the page
 
+Quote Post
giftler93
Beitrag 18.8.2006, 13:25
Beitrag #4


new member
*

Gruppe: member
Beiträge: 17
Beigetreten: 18.2.2006
Mitglieds-Nr.: 429



ganz entretardieren ist meist kaum möglich. aber zermahlen in z.b. nem mörser bringt schon einiges. das gemahlene pulver verglumpt zwar sobald es mit flüssigkeit in berührung kommt und bildet eien schmierigen film auf der oberfläche. aber da durch das mahlen eine größere oberfläche entsteht, kann auch mehr wirkstoff auf einmal abgegeben werden... bei mir klappt das ganz gut.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 18.8.2006, 15:11
Beitrag #5


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



Hab 150er von Pharma und 100er von Beta. Sehen genauso aus, und zwar sind sie grün, auf der einen Seite haben sie eine ganz dünne weiße Schicht.
Wäre ich nicht wg. Schmerzen auf tägl. Konsum angewiesen, hätte ich schon längst ne laange Pause gemacht. Scheißtoleranz. Damit es turnt, müsste ich so hoch dosieren, dass ich mir wg. NW Sorgen mache.
Früher haben 300mg ret gereicht, mich schmerzfrei und a weng fröhlich zu machen. Inzwischen, tja, schmerzfrei bin ich zum Glück, aber von Euphorie keine Spur. Naja, gaanz leicht.
Habs mit Zermörsern schon probiert - keine große Wirkung bei mir.
Was solls...


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tramadol0r
Beitrag 18.8.2006, 18:59
Beitrag #6


FOF alltime on
**********

Gruppe: member
Beiträge: 1741
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 516



Ich vermute, dass Tramadol für dich einfach kein Missbrauchspotential mehr zu bieten hat. Du bist Schmerzpatient und somit scheinbar auf deine täglich Dosis Tramadol eingestellt. Ich denke da wirst du auch durch eine spontante Dosissteigerung keinen Effekt mehr erzielen können. Würde dir jedoch die Möglichkeit bleiben ab und zu etwas Tilidin zusätzlich zu nehmen. Nachdem ich längere Zeit konstant Tramadol zum Missbrauch eingenommen habe blieben sämtliche, von mir erwünschte Effekte, schnell aus. Nachdem ich auf Tilidin übergewechselt habe war ich wieder zufrieden zwinker.gif Ich kenne viele User, welche auch die Kombo Tramadol&Tilidin sehr mögen, eben um das Euphorische Potential noch etwas zu erhöhen und gleichzeitig die Wirkdauer zu verlängern. Solltest du aber bei seltenen Ausnahmen belassen. Könnte mir vorstellen, dass du dir so auch ziemlich schnell die analgetische Wirkung vom Tramadol ruinierst.

Tramadol0r

Der Beitrag wurde von Tramadol0r bearbeitet: 18.8.2006, 19:00
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 19.8.2006, 08:54
Beitrag #7


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



@TramadolOr: Nenn das doch bitte nicht "Missbrauchspotenzial". Für mich ist die euphorisierende Wirkung ein integraler Bestandteil eines Opioids. Da chronische Schmerzen einem ganz gewaltig die Laune verhageln, tut Euphorie einfach gut. Wobei, es muss keine wirkliche Euphorie sein (so wie bei Koka, wo man grundsätzlich alles supertoll findet). Eine kleine Stimmungsaufhellung tut es auch.
Über deinen Tipp bez. Tilidin werd ich mal nachdenken. Wie ist denn die Wirkung im Vergleich?


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tramadol0r
Beitrag 19.8.2006, 09:45
Beitrag #8


FOF alltime on
**********

Gruppe: member
Beiträge: 1741
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 516



Ich habe ganz bewusst vom Missbrauchspotential gesprochen, gerade weil du Schmerzpatient bist. Für dich ist das analgetische Potential das wichtigste und wenn ich von Missbrauchspotential spreche meine ich natürlich ganz klar das euphorische. Wenn du diser Euphorie hinterherjagst und somit häufiger spontane Dosissteigerungen dazu verwendest könnte ich mir vorstellen, dass dir das Treamadol nicht mehr sehr lange helfen wird.

Tramadol0r
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 22.8.2006, 02:00
Beitrag #9


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



Nunja, die analgetische Wirkung des Tramadols wird ohnehin nicht so lange anhalten, allerdings, davon abgesehen, kannst Du wirkliche euphorie nicht mehr erwarten, gerade bei Tramadol merkt man nach einigen Tagen schon viel weniger, nach einigen Wochen nichts mehr. Einerseits liegt das an der dualen Wirkung des Tramadols, wobei die serotonerge und noradrenerge Komponente sehr viel zu der Euphorie beiträgt. Und wenn der Serotoninspiegel sich mal eingependelt hat, ist nicht mehr viel von dieser Wirkung zu merken. Andererseits flutet Tramadol sehr langsam an, weswegen man den Kontrast zwischen der normalen Situation und der Tramadolwirkung nicht mehr wirklich wahrnimmt. Zudem gibt es durch den anhaltenden Konsum ohnehin keinen großartigen Kontrast mehr!

Tilidin ist da etwas anders: Es flutet sehr schnell an, sodass man selbst nach Monaten noch eine deutliche Wirkung wahrnimmt. allerdings hat man davon nur 30-90 Minuten lang etwas, da man nur den Peak richtig gut wahrnimmt. Und Nachlegen vor Ablauf von 3h bringt wenig.

Um die euphorie nachhaltig zu erhöhen helfen aber ohnehin nur Pausen, mit Dosiserhöhungen kann man da fast nichts ausrichten. Und da Pausen für Dich wohl nicht möglich sind wegen deinen Schmerzen solltest du dich darauf einstellen, nicht eine allzu arge nachhaltige Euphorie zu erhalten. Außer, du konsumierst das Tilidin wirklich nur selten! Alternativ käme noch Codein in Frage, aber das würde ich persönlich nur am Abend nehmen, da es recht gut sediert!

Das Tramadol hast du mit dem Mörser übrigens schon sehr gut entretardiert - nur bringt das aben nicht viel bei Tramadol!

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 25.8.2006, 13:28
Beitrag #10


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



@ Fenta: Danke für die ausführliche Antwort! Muss die Euphorie wohl kicken. Zwar schade, aber letztlich sekundär.
Hab an dich (du scheinst dich ja ziemlich gut auszukennen) gleich noch ne andere Frage:
Sehe ich das richtig, dass Tramadol das einzige WHO 2-Opioid mit einer derartig serotonergen und noradrenergen Wirkung ist? Überlege nämlich, ob ich mir nicht besser Tilidin verschreiben lassen sollte, um in den für mich analgetischen Dosen nicht derart zappelig, unruhig zu werden. Weil Tramadol und Tilidin sind ja äquipotent, soviel ich weiß.
Greetz!


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 25.8.2006, 16:41
Beitrag #11


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



ZITAT(Ser Payne @ 25.8.2006, 14:28) *
@ Fenta: Danke für die ausführliche Antwort! Muss die Euphorie wohl kicken. Zwar schade, aber letztlich sekundär.
Wie gesagt, die einzige Möglichkeit ist die, nur selten ein Opioid mit hohem Euphoriepotential zu nehmen. Wenn man es schafft, diszipliniert zu bleiben!

ZITAT
Hab an dich (du scheinst dich ja ziemlich gut auszukennen)
Ich befass mich damit auch schon ne kleine Weile zwinker.gif

ZITAT
gleich noch ne andere Frage:
Sehe ich das richtig, dass Tramadol das einzige WHO 2-Opioid mit einer derartig serotonergen und noradrenergen Wirkung ist?
Nein, nicht ganz! Genaugenommen ist Tramadol nämlich nicht nur das einzige intensiv serotonerg/noradrenerg Opioid in Klasse WHO-2, sondern es ist auch allgemein das einzige! Zumindest in Deutschland. es gibt natürlich viele Opioide, die nur in der Forschung existieren. Die schätzungen schwanken zwischen knapp 600 bis leicht über 1500 verschiedene Opioide. Da wird wohl wahrscheinlich irgendwo noch mindestens eines dabei sein, was ebenfalls eine starke serotonerge/noradrenerge Wirkung hat.

ZITAT
Überlege nämlich, ob ich mir nicht besser Tilidin verschreiben lassen sollte, um in den für mich analgetischen Dosen nicht derart zappelig, unruhig zu werden. Weil Tramadol und Tilidin sind ja äquipotent, soviel ich weiß.
Nein, Tilidin ist potenter und Wirksamer als Tramadol. Schau dir dazu folgende Seiten an:
Detailinfo Tramadol
Detailinfo Tilidin

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 25.8.2006, 16:50
Beitrag #12


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



Nochmals danke für die Info, Fenta! smile.gif Gerade letzteres war sehr hilfreich.


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Beitrag 25.8.2006, 17:08
Beitrag #13





Gruppe:
Beiträge: 0
Beigetreten: --
Mitglieds-Nr.:

Bewertung: < 0 ( ) 2 >


für schmerzpatienten empfehle ich als *nicht*mediziner darüber nachzudenken, auf tilidin umzusteigen.
es ist - meiner erfahrung nach - nebenwirkungsärmer.

aber, menschen sind verschieden, mit dem arzt abklären.


greetz!

huxley
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tramadol0r
Beitrag 27.8.2006, 21:06
Beitrag #14


FOF alltime on
**********

Gruppe: member
Beiträge: 1741
Beigetreten: 27.6.2006
Mitglieds-Nr.: 516



ZITAT(Huxley @ 25.8.2006, 18:08) *
für schmerzpatienten empfehle ich als *nicht*mediziner darüber nachzudenken, auf tilidin umzusteigen.
es ist - meiner erfahrung nach - nebenwirkungsärmer.

aber, menschen sind verschieden, mit dem arzt abklären.


greetz!

huxley


Ich glaube das Problem bei Tilidin besteht darin, dass es nicht wirklich lange wirkt. Im vergleich zu Tramadol. Allerdings wäre ein Retard-Präparat eine Überlegung wert. Die ganzen hochpotenten Analgetika (Palladon, Oxygesic, MST) liegen ja alle in retardierter Form vor. Oder hat das den Grund, dass sie weniger "gefährlich" sind, im Falle einer (versehentlichen?) Überdosierung?

Tramadol0r
Go to the top of the page
 
+Quote Post
_GUESTValoronN_
Beitrag 28.8.2006, 05:53
Beitrag #15





guest






Hi Ser Paine!

Das Zermörsern der Reatrdtabletten würde ich Dir auch empfehlen. Das Problem mit dem Zusammenklumpen des Tablettenpulvers, wenn Wasser drankommt, kenne ich auch. Deshalb gebe ich immer noch etwas Zucker als Trennmittel zu. Habe damit die Erfahrung gemacht, daß das Pulver sich im Wasser einfach auflöst und nicht mehr verklumpt, ausserdem schmeckts noch besser top2.gif !
Aber grundsätzlich würde ich Dir auch Tili empfehlen, denn das hat viel weniger Nebenwirkungen (der Kreislauf sackt nicht so ab, keine Verstopfung (bemerkenswert für ein Opioid), einem ist nicht so übel ...) und durch das beigemischte Naloxon besitzt Tili (Valoron N, Tilidin comp, Tilicomp usw.) kaum ein körperliches Abhängigkeitspotenzial. Du hast also nachm Absetzen kaum körperliche Symtome zu befürchten. Ich bin auch Schmerzpatient und bin von Tramadol auf Tilidin gewechselt, eben deswegen. Ausserdem hat es ganz schön lange gedauert, bis ich das Tramadol absetzen konnte. Der Affe beim Tramadolentzug ist viel härter als beim Tilidin, das wie gesagt kaum körperliche Abhängigkeit zur Folge hat.
Die Euphorie beim Tili ist aus meiner Sicht auch viel angenehmer. Die Euphorie beim Tramadol hat auf Dauer immer so einen leicht nervösen touch, weshalb ich auf Trama nie gleich pennen konnte. Der einzige Nachteil beim Tili ist die relativ kurze Wirkung. Nach spätestens 2 Stunden ist das geilste der Euphorie verflogen. Nachlegen ist dann auch erst nach 4 Stunden drin. Da kann man aber Tropfen und Retardtabletten kombinieren. Ich nehme abends immer 50 Tropfen Tili-Lösung (125 mg Tilidin) und 1 Retardtablette Tili zu 100 mg. Damit fahre ich ganz gut und merke die Wirkung etwas länger.

Mfg, ValoronN
Go to the top of the page
 
+Quote Post
_GUESTValoronN_
Beitrag 28.8.2006, 06:09
Beitrag #16





guest






Hi, ich nochmal.

Was mir noch auf den Nägeln brennt: Bitte keinesfalls Tilidin und Tramadol kombinieren!!! Hatte ich mal gemacht und bin wegen der daraus resultierenden Kreislaufdepression fast abgeklappt, kann ganz schön ins Auge gehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 29.8.2006, 09:23
Beitrag #17


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



Hi ValoronN!
Danke für deine Warnung! Genau das hatte ich heute nämlich vor. In welcher Dosis hattest du denn kombiniert? Habe bisher nur Oxygesic mit Tramadol kombiniert, das höchste war, glaub ich, 25mg Oxy und 300mg Tramadol. Gab keine Probleme.
Gruß, SP


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Fentanyl
Beitrag 30.8.2006, 00:07
Beitrag #18


FOF founder
**********

Gruppe: rootAdmin
Beiträge: 2052
Beigetreten: 13.12.2003
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 1



Das ist aber sehr atypisch für diese Kombination! Normalerweise resultiert daraus an Negativwirkungen maximal gesteigerte Übelkeit oder Verpeiltheit. Ich habe diese Kombination ausführlich getestet: Ich hatte zwar keine immensen Nebenwirkungen, aber die leichte Verpeiltheit hat mir den Turn versaut. Ich kann diese Kombination nicht weiterempfehlen, die beiden Sachen passen IMHO einfach nicht zusammen.

@ValoronN: Könntest du die Randumstände bitte vielleicht näher beschreiben? Irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, dass da doch etwas Anderes die Ursache dieser Komplikation war. Und wenn das der Fall war, sollte man es ermitteln, damit es nicht versehentlich wieder passiert. Kann natürlich auch sein, dass du einfach sehr empfindlich auf Tramadol reagisert oder bestehende Kreislaufprobleme hast, ich dem Fall wäre diese Kombination nicht gut!

MfG; Fenta


--------------------
..:: I'm back, recovered. Escaped from MDPV hell, although this was by far the best stimulant drug I've ever taken ::..

[Wo Inkompetente grenzenlos herrschen, herrscht auch grenzenlose Inkompetenz...]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ser Payne
Beitrag 30.8.2006, 16:12
Beitrag #19


FOF strong affinity
*******

Gruppe: member
Beiträge: 503
Beigetreten: 3.7.2006
Mitglieds-Nr.: 522



Unter "keine Probleme" verstehe ich keine gravierenden, unangenehmen Begleiterscheinungen. Verpeilt war ich natürlich auch, aber hallo. Völlig ausgeknipst. Aber wer es mag...Die o.g. Dosis ist natürlich nichts, ws man ohne Toleranz wiederholen sollte.
Obwohl es heißt, ne Kombi aus WHO 2 und 3 würde nix bringen, weil der 3er schon alle Rezeptoren besetzt, hat mir die Kombi Oxy und Tramadol gut gefallen. Sonntagmorgen aufstehen, Hund raus, 15-20mg Oxy, später 100mg Tram unret., den Vormittag lesend im Bett verbringen - fand das sehr fein smile.gif


--------------------
Warum sollte ein Mann einer Frau einen nutzlosen Verlobungsring mit Diamant schenken und nicht eine schöne große Kartoffel, die sie wenigstens essen kann? Geoffrey Miller
Go to the top of the page
 
+Quote Post
_GUESTValoronN_
Beitrag 31.8.2006, 06:01
Beitrag #20





guest






Naja, ich befand mich gerade in meiner "Niedrigdosis macht auch Spaß-Phase". Habe ne 50er ValoronN retard mit glaube 200 mg Tramal kombinert. Habe aber sowieso immer auf Tramal nen niedrigen Kreislaug gehabt. Diese Verpeiltheit habe ich auch gemerkt und mir war immer so, als ob ich jeden Augenblick zusammensacke, immer Kalte Hände und Füße und dieser Schwindel! freak.gif
Hab mich aber vielleicht auch nur reingesteigert. Als ich das Tramal ausgeschlichen habe, hatte ich zeitgleich auch auf Tili umgestellt und es ging auch, aber wenn man solche Kombis nicht gewöhnt ist, kanns schon mal in Auge gehen, so meinte ich das eigentlich. Obwohl mir jetzt die Kombi von Oxy und Tramal viel gefährlicher vorkommt (Atemdepression).

Greetz
Go to the top of the page
 
+Quote Post

4 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20.8.2018 - 19:29